Theater Strahl

Gegenwarts­dramatik

Grau ist keine Farbe

ab 12 Jahre | 75 Minuten

Über das Stück

Sechs Wochen Sommerferien. Sechs Wochen Paradies! Bocki, Eis und Pizzasnack gibt’s im Kiosk auf dem Campingplatz. Und eine Neue, die war letztes Jahr aber noch nicht da…

Grau ist keine Farbe ist ein Stück über Mobbing. Ein Netz aus Liebe, Verrat, Scham, Verletzung und Arroganz führt zu gefährlicher Ausgrenzung inmitten heiterer Urlaubsstimmung. Zwischen Tatverantwortlichen und Betroffenen, Eltern, Urlauber*innen und Ferienjobber*innen entsteht eine Dynamik, aus der es (fast) kein Entkommen gibt. Dabei hat alles doch ganz harmlos angefangen, oder nicht?

Hinweis: Bei dieser Veranstaltung werden Stroboskopeffekte verwendet. Bei bestimmten Blitzfrequenzen können unter Umständen epileptische Anfälle ausgelöst werden.

Nachgespräche

Wir bieten ab sofort zu allen Vormittagsvorstellung von Grau ist keine Farbe Nachgespräche an (außer am 1.12.). Bitte bei der Buchung Teilnahmewunsch mit angeben.


Gefördert von:

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm Neustart Kultur Programmlinie Junges Publikum

In Kooperation mit:

Logo Klicksafe

Themen

  • (Cyber-)Mobbing
  • Courage und Solidarität
  • Grenzüberschreitung und (sexuelle) Übergriffigkeit
  • Gruppendynamik und Abhängigkeiten
  • Gruppendruck und Zusammenhalt

Ensemble

Uraufführung
13. Oktober 2022
Regie
Inda Buschmann
Text
Hannah Schopf
Ausstattung
Stephanie Dorn
Musik
Valentin Schroeteler
Theaterpädagogik
Joanna Mandalian
Regieassistenz
Kathrin Reindl
Es spielen
Amos Detscher
Anne Sofie Schietzold
Valentin Schroeteler
Christine Smuda

Angebote

Die Buchung erfolgt in Ansprache mit unserem Besucher*innenservice.

Infos & Tickets: tickets@theater-strahl.de
+(030) 236 340 300

Gastspielanfrage

Gastspielanfragen richten Sie bitte an:

Theater Strahl Berlin gGmbH
Emma Rothmann

Spieltermine in Berlin buchen Sie bitte über den Spielplan oder senden eine Anfrage an tickets@theater-strahl.de.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus ("Firma")

  Bitte nicht ankreuzen!

Stückbeschreibung in leichter Sprache

Grau ist keine Farbe leichte Sprache

Trailer: Grau ist keine Farbe

Vier Schauspieler*innen stehen nebeneinander und halten große, gebastelte Pappaugen in den Armen.
Drei Schauspieler*innen sitzen auf einer Schaukel, die wie ein großer Ring von der Decke hängt.
Drei Schauspieler*innen stehen nebeneinander und tanzen.
Drei Schauspieler*innen sitzen im Vordergrund eine Schauspielerin steht im Hintergrund.
Eine Schauspielerin steht vorn und wird von einem Schauspieler angesprochen, der ihr sehr nah steht. Sie sieht unglücklich aus. Zwei Schauspieler*innen stehen im Hintergrund und schauen zu.
Eine Schauspielerin und ein Schauspieler sitzen auf einer großen Ringschaukel und sprechen miteinander.
Vier Schauspieler*innen stehen hintereinander und tragen große Pappaugen auf dem Kopf.
Die ganze Bühne ist zu sehen, mit Stegen die schräg verlaufen. Die Schauspieler*innen stehen oder tanzen. Einer trägt eine Pappkugel auf dem Kopf auf der eine Auge aufgemalt ist.

Mai 5

Day Date Time Stück Ab Spielort Tickets
Di 14. 11:00 12+ Ostkreuz unten
14. 11:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Di 14. 18:00 12+ Ostkreuz unten
14. 18:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Mi 15. 09:00 12+ Ostkreuz unten
15. 09:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Do 16. 09:00 12+ Ostkreuz unten
16. 09:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Fr 17. 11:00 12+ Ostkreuz unten
17. 11:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten

Juni 6

Day Date Time Stück Ab Spielort Tickets
Di 25. 11:00 12+ Ostkreuz unten
25. 11:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Di 25. 18:00 12+ Ostkreuz unten
25. 18:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Mi 26. 11:00 12+ Ostkreuz unten
26. 11:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Do 27. 09:00 12+ Ostkreuz unten
27. 09:00

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten
Do 27. 11:30 12+ Ostkreuz unten
27. 11:30

Grau ist keine Farbe

12+
Ostkreuz unten

Pressestimmen

„Hannah Schopf hat ein Stück von poetischer Brutalität geschrieben.“

Tagesspiegel, Patrick Wildermann

“Ein gelungener Blick auf ein leider ständig virulentes Thema.”

Tip, Friedhelm Teicke

Außerdem im Spielplan

Newsletter

Der Newsletter von Theater Strahl erscheint monatlich und informiert Sie über unseren aktuellen Spielplan, kommende Stücke und besondere Veranstaltungen. Die Adressen werden ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Abonnieren

›Informationen & Sonderaktionen‹ für Lehrer*innen und Pädagog*innen

informiert über Vorstellungen, Fortbildungen, Workshops für Schulklassen und Gruppen sowie Sonderpreise.

Abonnieren

›Mitmachen‹ für Jugendliche

informiert über den Theaterjugendclub, die Open Stage “Kühne Bühne”, Workshops und Projekte von Theater Strahl und Kooperationspartner*innen.

Abonnieren