Jugendtheater: Berlin Mondiale Jugendtheater: Berlin Mondiale Berlin Mondiale

|Das wird man doch mal sagen dürfen|TUSCH|Kulturprojekte Berlin|Kulturagenten|Kooperationen mit Schulen|Kultur macht stark| Berlin Mondiale|

Die Berlin Mondiale

Berlin Mondiale initiiert und begleitet Partnerschaften zwischen Kultureinrichtungen und Geflüchteten-Unterkünften in Berlin. Dabei wird Wert auf Kontinuität und persönlichen Kontakt zwischen den Institutionen gelegt, um den Bewohner_innen möglichst nachhaltige Zugänge in die Stadtgesellschaft bzw. zu künstlerischen Ausdrucksformen zu ermöglichen. Die Teilnehmenden an den künstlerischen Projekten sind in der Regel Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene. Auch über die unmittelbare Teilnahme hinaus werden Bewohner_innen in die Austauscharbeit eingebunden, sei es als Co-Workshop-Leitung, Sprachmittler_in, Assistent_in im Projekt oder Mitarbeiter_in/ Praktikant_in in der Kultureinrichtung.

Berlin Mondiale ist ein Projekt des Rates für die Künste Berlin mit beratender Unterstützung des Flüchtlingsrats Berlin e.V. in Trägerschaft des Kulturnetzwerk Neukölln e.V. gefördert durch die Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten/Kulturprojekte Berlin im Rahmen des Masterplans Integration und Sicherheit.

Seit September 2016 ist THEATER STRAHL Teil der Berliner Mondiale. Wir arbeiten zusammen mit der Notunterkunft An der Urania. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit bieten wir den Jugendlichen aus der Unterkunft verschiedene Projekte an, die von Vorstellungsbesuchen bis zu einer Projektwoche reichen. Darüber hinaus sind einige Jugendliche aus der Unterkunft in andere Projekten von STRAHL, z.B. im TanzTheaterJugenClub, involviert.

In den Herbstferien 2016 fand das Theaterprojekt „Superhelden“ statt. In einer Woche erarbeiteten die Theaterpädagog_innen Selin Kavak und Bjørn de Wildt gemeinsam mit 17 Jugendlichen aus der Unterkunft eine Präsentation zum Thema Superhelden. In verschiedenen dynamischen Szenen zeigten die Jugendlichen aus der Unterkunft ihre Superhelden und wie diese die Welt beherrschen.

Nach dem Workshop im Herbst 2016, arbeiteten die beiden Theaterpädagog_innen in diesen Winterferien mit 12 Jugendlichen zum Thema TRAUM. Die Endpräsentation fand am 3. März auf der Bühne der Weißen Rose statt und es war ein TRAUM! Auch der STRAHL.TanzTheaterJugendclub zeigte Ausschnitte aus der Produktion „…DOCH MAL!“, die am 22. April Premiere feiert. Bekocht wurde das gesamte Team von zwei Frauen aus der Notunterkunft, sodass die Mitarbeiter_innen und Projektteilnehmer_innen jeden Tag zusammen essen konnten.

Im Pfingstworkshop vom 6. bis 9. Juni 2017 begegnen sich Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung. Die Frage, was haben wir gemeinsam und wo sind wir unterschiedlich, wird schauspielerisch verarbeitet. Die Präsentation dazu findet am 9. Juni 2017 um 15.00 Uhr in der STRAHL.Probebühne statt.

Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit der Unterkunft.

Weitere Infos|berlin-mondiale.de|